Willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Philippsburg
mit Huttenheim und Rheinsheim

Wir möchten Ihnen auf diesen Internet-Seiten gerne unsere Kirchengemeinde und unsere Kirche vorstellen und Ihnen auch Hilfen geben bei Fragen, die sich in entscheidenden Lebenssituationen stellen.

Lassen Sie sich also ein wenig begleiten durch die Evangelische Kirchengemeinde Philippsburg.

Es wäre schön, Sie nicht nur virtuell, sondern auch persönlich im Gottesdienst oder in einer unserer Gemeindeveranstaltungen kennen zu lernen.

Ihr Pfarrer Andreas Riehm-Strammer

Evang. Kirchengemeinde Philippsburg
Pfarrbüro
Söternstr. 20
76661 Philippsburg

Tel.: 07256 / 944507
Fax: 07256 / 8087957
Email: philippsburg@kbz.ekiba.de

Planen Sie Ihre Anfahrt




Aktuelles

Hilfe! - Pubertät!
Was eine spannende Sache!

Unter diesem Motto wird als Gast und Referent Stefan Baur aus der psychologischen Familien-Beratungsstelle einige Anstöße und Beiträge zu diesem immerwährend wichtigen Thema geben. Welche signifikantenEreignisse bringen da den Familienalltag so manchesmal durcheinander? Wie können Worte besonnen gewählt werden? Kann es "Lohn und Strafe" geben? Und in allem liegt uns die gute Zukunft unserer Kinder am Herzen - Raum für Freiheit. Der Abend ist gestaltet Rahmen der Konfirmanden-Elternarbeit, ist aber gerne offen für alle Interessierten. Er findet statt am Mittwoch, den 29. Januar 2020 um 19:00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Söternstr.20 in Philippsburg. Neben den Impulsen des Referenten wird dabei auch viel Gelegenheit für Fragen und für das gemeinsame Gespräch sein.
Herzliche Einladung!

Vorsorge im Alter - Referentin beim Frauenfrühstück

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Beauftragungen, Ermächtigung - so vieles kann oder soll bedacht werden im Blick auf das Alter und auch im Gedanken an das Sterben. Eine kompetente Referentin kann darüber Auskunft geben - Frau Gudrun Lampert-Stoß ist Sozialarbeiterin in der Sozialstation bei uns in Philippsburg und weiß in all den Dingen um die Pflege und auch diesen rechtlichen Angelegenheiten Bescheid. Sie wird ein wenig referieren, dann aber vor allem für Fragen zur Verfügung stehen beim ökumenischen Frauenfrühstück am Freitag, den 31. Januar 2020 um 9:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Söternstr. 20 in Philippsburg. Alle, die Interesse an diesem Thema haben, sind herzlich eingeladen. Für einen Beitrag von 4,00 Euro dürfen Sie sich dabei an einem reichhaltigen Frühstücksbüffet mit verschiedenen Leckereien bedienen.
Wir freuen uns auf Sie!

Ökum. Bibelwoche

Israel ist unterwegs - schon immer. Damals heraus aus Ägypten und ein langer Weg durch die Wüste. Was geschieht? Wie behalte ich auch in Wüstenzeiten das Vertrauen auf Gott? Vergesst nicht - so das Thema mit drei Abenden, die in diesem Jahr stattfinden im katholischen Gemeindehaus in Oberhausen (Kolpingstr. 11) am Dienstag, den 28. Januar, Donnerstag, den 30 Januar, und Mittwoch, den 05. Februar, jeweils um 19:30 Uhr. Zusammen mit der evangelischen und der katholischen Gemeinde wenden wir uns drei Texten aus dem 5. Buch Mose zu, die unser Vertrauen auf Gott stärken können.
Für Mitfahrgelegenheiten zu diesen Abenden nach Oberhausen melden Sie sich bitte im Pfarramt (Tel.: 944507)
Herzliche Einladung!

Krippenspiel - ein großer Erfolg

Genau einen Monat ist es schon her, dass wir das Weihnachtsfest gefeiert haben. Und immer noch klingt in uns der große Erfolg nach, den das Krippenspiel an diesem Heilig Abend hatte. Knapp 25 Kinder standen auf der Bühne, um "Das Leuchten von Bethlehem" - ein Stück von Roland Brunner, erweitert durch eigene Beiträge - zum Leuchten zu bringen. Tim in der Hauptrolle des Wirts war sicherlich der große Star des Abends. Aber auch alle anderen Mitwirkenden im Alter zwischen 5 und 13 Jahren spielten ihre Rollen mit Bravour. Da war die aufgebrachte Wirtin und der Gleichschritt der Soldaten, da waren die von der Reise gestressten Maria und Josef und dazu die Hirten auf dem Felde, da war die ganze Riege der Engel mit ihrer Botschaft der großen Freude sowie die Prophetin mit ihrer Lichtbotschaft und auch einige von den vielen Menschen, die da auf Zimmersuche sind. Unterstützt von einer engagierten Gruppe von Mitarbeiterinnen, die für Kulissen und Kostüme sorgten, waren alle Kinder in der Lage, mit ihren Texten gut zurecht zu kommen. Vor allem aber auch die Lieder bewegten die Herzen der gefüllten Kirche, sodass es ein wahres Weihnachten wurde.
Allen Mitwirkenden und Helferinnen sagen wir ein ganz herzliches Dankeschön!
Foto

Zoom

Wort des Landesbischofs zur 61. Aktion "Brot für die Welt" 2019/2020 "Hunger nach Gerechtigkeit"

mehr ..